St. Elisabeth-Stift

Der Ursprung des St. Elisabeth-Stiftes liegt im Jahre 1888, nachdem eine Erbschaft der Familie Kitzero den Bau eines Krankenhauses im Jahr 1893 möglich machte. Der Name Elisabeth-Stift steht im Zusammenhang mit dem Vornamen der Erblasserin und zwar der Frau Elisabeth Kitzero. Nach der Fertigstellung 1892 wurde in den folgenden Jahrzehnten an dem Krankenhaus viel um- und angebaut. Die Leitung des Hauses lag von Beginn an in den bewährten Händen von Ordensschwestern aus Thuine. Die vielen Reformen im Gesundheitswesen gingen auch an Neuenkirchen nicht vorbei. Deshalb musste aus dem Belegkrankenhaus in den 1980er Jahren ein Pflegeheim werden. Der Bedarf an stationären Pflegeplätzen stieg kontinuierlich und erreichte 1998 seinen Höchststand mit 75 Plätzen (inkl. Kurzzeitpflege). 2008 stand fest, dass der alte Gebäudetrakt aus dem Jahre 1892 nicht mehr zu sanieren sei und er musste einem Ersatzbau weichen. Den Entscheidungsgremien war es ein besonderes Anliegen, die ortsprägenden Sandsteine in die eher moderne Architektur einzuplanen. Deshalb findet man heute auf dem Gelände vor dem Haus verschiedene Lösungsmöglichkeiten zu diesem Thema. Das moderne Elisabeth-Stift verfügt heute über 66 Langzeitpflegeplätze (inkl. Kurzzeitpflege) und arbeitet nach dem Hausgemeinschaftkonzept, d. h. auf der Etage leben 22 Bewohner in je zwei Hausgemeinschaften. Beim Betreten der Wohnbereiche wird Ihnen die gemütliche und heimelige Atmosphäre deutlich. Jede einzelne Wohngruppe verfügt über eine großzügige Wohnküche mit unterschiedlichen Aufenthaltsmöglichkeiten.Im zurückliegenden Bereich stehen den BewohnerInnen Einzelzimmer mit jeweils eigenem Badezimmer zur Verfügung. Selbstverständlich können sie auch barrierefrei unsere Gartenanlagen nutzen. Im Eingangsbereich finden Sie unser Café-Bistro „KlönSchnack“.

Ihre Ansprechpartner im St. Elisabeth-Stift sind Frau Demann und Frau Blömer.

 

Bettina Demann Bettina Demann Pflegedienstleitung
Tel. 0 54 65-92 09-12
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Henrike BlömerHenrike Blömer Verwaltungsfachangestellte
Tel. 0 54 65-92 09-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!